top of page

EUROPA: Belastete Vergangenheit – Hoffnungsvolle Zukunft?

Updated: May 8, 2019

10. & 13. Mai 2019 in München: SAVE THE DATES!

Mit ein bisschen Fantasie und anknüpfend an die griechische Geschichte könnte man unser Europa mit einer Frau aus dem legendären Kassiani-Theofilos Gespräch vergleichen: Dieser Kontinent gebar das Schlimmste sowie das Beste für die Menschheit: Faschismus, Rassismus, Kolonialismus einerseits; Freiheit, Demokratie, Gleichheit andererseits.


Und wie wollen wir Europäer_ innen unsere gemeinsame Zukunft gestalten?

  • Indem wir die Vergangenheit aufarbeiten und die Erinnerungskultur pflegen, sagt Wolfram Kastner mit seiner Veranstaltung am 10.05.2019 auf dem Königsplatz, wo 100 Münchner_ innen ganztägig (10-18) aus verbrannten Büchern während der NS-Zeit lesen.

  • Drei Tage später machen sich BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN wiedermal „für eine menschliche Flüchtlingspolitik in Bayern stark. Verantwortung übernehmen, Herausforderungen gemeinsam schultern, Integration unterstützen – so muss die Devise bayerischer Flüchtlingspolitik in den kommenden Jahren lauten“ sagen sie und veranstalten am 13.05.2019 die Podiumsdiskussion "HOFFNUNG EUROPA − Humane Zugangswege, faire Verteilung und Perspektiven für Geflüchtete" um 18:30 im Bayerischen Landtag.

Die vielversrechende Diskussion wird mit der Anwesenheit von Professor Nikos Kotzias, Mitglied des Hellenischen Parlaments, Außenminister a.D bereichert.


Ein Tag davor (12.05.19, 17 Uhr) referiert Professor Kotzias im Eden Hotel Wolff (Arnulfstr 4.) über das Thema „Stabilitätspfeiler Griechenland“.


ETHNO NEWS, Münchens Internationales Magazin für kritischen Journalismus, unterstützt und empfiehlt diese Veranstaltungen.


Es folgen einzelne Details für alle Events.


Comments


bottom of page